Pelletherstellung – Pannen und deren Beseitigung

Während der Arbeit mit Geräten jeder Art können unerwartete Probleme oder Pannen auftreten. Lassen Sie sich nicht überraschen und seien Sie für jede Möglichkeit bereit. Prüfen Sie selbst, auf welche Probleme Sie bei Pelletherstellung stoßen können.

Wenn das Pellet nicht auftaucht oder es zum Aufhalten oder zur Verlangsamung der Maschine kommt, ist sie auszuschalten und die zugestopften Öffnungen der Matrize sind durchzustechen oder durchzubohren. Angenommen, dass der Druck der Rollen an der Matrize normgerecht ist, muss die Trockenheitsstufe bei 12-15% liegen. Der häufigste Grund für das Zustopfen ist die Tatsache, dass das Granulat durch die Matrize nicht hineingedrückt wird. Andere potenzielle Gründe der Funktionsstörungen können die Spannung aller Rollen, fehlende Druckstabilität und -dichtheit sowie Automatisierung und Visualisierung des Herstellungsprozesses sein.

Bei sinkendem Druck kann der Sensor das Sinken nicht anzeigen, weil das Zudrücken der Rollen reduziert und die Matrize durch Sägespäne beschichtet werden. Bei Automatisierung und Visualisierung des Herstellungsprozesses ist die laufende Kontrolle notwendig. Nachzuprüfen ist, welche Menge des gesiebten Granulats recycelt wird, wie der Arbeitsfaktor nach jeder Schicht und wie die Geschwindigkeit der Presse während eines Zyklus sind. Nachgeprüft werden muss auch das Monitoring der Ingangsetzung und des Anhaltens der Linie.

Jede Ingangsetzung und jedes Anhalten der Pelletpresse hat deren Belastung und maximale Abnutzung der Rollen und der Matrize zur Folge. Deswegen sollen diese unter ständigen Kontrolle sein. Neue Matrizen und Rollen müssen sich einlaufen. Außerdem können die Pannen des Mechanismus oder eine ungleichmäßige Funktion auf unerwartetes Vorhandensein von Fremdkörpern wie Metall- oder Steinteile zurückgeführt werden.

Man muss sich dessen bewusst sein, dass alle Parameter, die für die Qualität des Granulats von Bedeutung sind und sich sowohl auf den Rohstoff, als auch auf den Herstellungsprozess beziehen, miteinander zusammenhängen. Mithin hat die Verschlechterung eines der Parameter auf den Endeffekt Einfluss.